Bild "Layout:kv-banner-oben-neu-final.png"

13. Werkstattwoche


"Deutung von Licht | Transcription of light"


Zur 13. Internationalen Werkstattwoche Lüben, die vom 21. bis 31. August 2015 stattfand, hatte die Jury 23 Künstlerinnen und Künstler aus zwölf Ländern ausgewählt: aus Ägypten, Brasilien, China, Deutschland, Georgien, Israel, Italien, Japan, den Niederlanden, Polen, Russland und Taiwan. Sie arbeiteten in den künstlerischen Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie, Bildhauerei und Graffiti unter dem gemeinsamen Motto „Deutung von Licht“.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden im Dorf Lüben von den Bürgern beherbergt und trafen sich zum Austausch, zur Diskussion und zum gemeinsamen Arbeiten in der Lübener Tenne. Einen optischen Einblick erhalten Sie in der Diashow sowie im Katalog zur 13. Internationalen Werkstattwoche. Die Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, z. B. im Wittinger Rathaus, parallel im Bildungszentrum und Kavalierhaus Gifhorn, in der Alten Apotheke in Gardelegen, in der italienischen Konsularagentur in Wolfsburg und im Jan-Kochanowski-Theater in Radom/Polen.



Am 27. August 2015 fand im Rahmen der Internationalen Werkstattwoche der Schülertag statt. 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Isenhagener Land und der Altmark konnten den Teilnehmern über die Schulter schauen, sich inspirieren lassen und unter Anleitung eigenständig an ihren Werken arbeiten. Die Ergebnisse des Schülertags wurden in Lüben und im Wittinger Rathaus gezeigt. Der Landhandel Baumeister in Stöcken stellte eine Hallenwand zur Verfügung, die Schüler nach einem Entwurf und unter Anleitung von 4 Künstlern der Werkstattwoche gestalten konnten (mehr Informationen im Menüpunkt Graffitis der Werkstattwoche).

Den Katalog zur 13. Werkstattwoche sowie das Manuskript der von Tamar Melikishvili aus Georgien gehaltenen Rede anlässlich der Abschlussausstellung finden Sie als PDF-Dateien im nachfolgenden Downloadbereich.

Downloads:

WW13-Katalog-13-Internationale-Werkstattwoche-2015.pdf

WW13-Begruessung-Abschlussausstellung-2015-Tamar-Melikishvili.pdf